• Generic selectors
    Exact matches only
    Search in title
    Search in content
    Search in posts
    Search in pages
    Filter by Categories
    1. Herrenmannschaft
    A-Junioren
    Altliga
    Archiv
    B-Junioren
    B-Juniorinnen
    Boule
    C-Junioren
    C-Juniorinnen
    D-Junioren
    D-Juniorinnen
    Damen
    Der Verein
    E-Junioren
    Erwachsene
    F-Junioren
    Förderverein
    Fußball
    G-Junioren
    Gymnastik Damen
    Gymnastik Senioren
    Gymnastik Seniorinnen
    Handball
    Herren
    Jugend
    Kinder & Jugendliche
    Saison 2010 und älter
    Saison 2010/2011
    Saison 2011/2012
    Saison 2012/2013
    Saison 2013/2014
    Saison 2014/2015
    SG Hennstedt/Linden D1
    SG Hennstedt/Linden D2
    SG Norderhamme 1
    SG Norderhamme 2
    Sportarten
    Sportkurier
    Tennis
    Tischtennis
    Turnen
    Veranstaltungen

Saisonrückblick 2014/15 *Oops… We Did It Again!*

Saisonrückblick 2014/15 *Oops… We Did It Again!*

Als Meister der Kreisliga und Kreispokalsieger starteten wir im September 2014 in eine neue Spielklasse und setzten uns gleich wieder hohe Ziele! Die Kombination aus Spielerinnen der Damen und weiblichen Jugend A bildete erneut den Kern der Mannschaft und intern wurde das Ziel „Aufstieg“ schnell festgelegt. Wir konnten die Stärken der anderen Mannschaften zwar noch nicht vollständig einschätzen, doch die starke letzte Spielzeit und die Qualität jeder einzelnen Spielerin ließ uns die Aufgabe mit viel Selbstbewusstsein angehen.

Das erste Spiel der Saison stellte gleich einen Gradmesser dar. Der hoch gehandelte TSV Mildstedt war zu Gast und für uns war es gleich eine Standortbestimmung! In einem guten Handballspiel konnten wir uns schlussendlich mit 29:24 durchsetzen, obwohl der Spielverlauf deutlich knapper war. Femis Kopfverletzung trübte die Stimmung jedoch etwas, da sie für die nächsten Wochen ausfallen sollte. Das Verletzungspech sollte uns leider auch im zweiten Saisonspiel treu bleiben… beim deutlichen Sieg über den Handewitter SV verletzte sich nicht nur Sandra an ihrem lädierten Knie, sondern auch Marie B. zog sich eine Knieverletzung zu, die sich später als Kreuzbandriss herausstellte. Die beiden Siege zum Saisonstart mussten wir somit sehr teuer bezahlen!

Die Ausfälle ließen die Mannschaft aber nur noch enger zusammenwachsen, somit hielten wir weiter Kurs und feierten Siege über die HSG Schafflund/Medelby, den HC Treia/Jübek II und den TuRa Meldorf. Wir zeigten hierbei zwar keine große Handballkunst, doch wir präsentierten uns in dieser schwierigen Phase als wahre Einheit. Die Reise zum SV Frisia 03 Risum-Lindholm sei an dieser Stelle als absolute Leistung des Willens hervorgehoben. In vollbesetzter gegnerischer Halle, ohne Trainer und einige wichtige Spielerinnen mussten wir diese „Schlacht“ schlagen und erkämpften ein 22:22-Unentschieden.

Endlich kehrten Femi und Sandra wieder in den Kader zurück, wodurch wir nun öfter unser handballerisches Können unter Beweis stellen konnten. Insbesondere der Auswärtssieg beim TSV Hürup sollte jedem unsere Stärke offenbaren, denn hier spielten wir „Handball aus einem Guss“! Die Hinrunde konnten wir ohne Niederlage beenden und die Konkurrenz wurde von uns zur Winterpause von der Tabellenspitze gegrüßt.

Auch im Kreispokal hielten wir das Schiff auf Kurs „Titelverteidigung“! Beim Spiel gegen den Ligakonkurrenten TuRa Meldorf mussten wir zeitweise zwar einem 7-Tore-Rückstand hinterher laufen, schlussendlich gelang uns aber ein torreicher 41:30-Arbeitssieg.

Die Rückrunde wurde mit Spannung erwartet und wir ließen einfach nicht nach! Wir holten Sieg nach Sieg und am 18. Spieltag konnten wir den Aufstieg vorzeitig perfekt machen. Gegen den TSV Süderbrarup gab es keinen Leckerbissen, doch unser erstes Saisonziel konnten wir nach dem 20:13-Auswärtserfolg bejubeln! Oops… We Did It Again!

Meister der Kreisoberliga 2014/2015

Meister der Kreisoberliga 2014/2015

Die Saison war aber noch nicht vorbei, denn die Meisterschaft sollte auch noch errungen werden. Zum Showdown empfingen wir am 20. Spieltag den TSV Hürup und auch hier ließen wir nichts mehr anbrennen, ein 26:22-Heimerfolg besiegelte unsere Meisterschaft in der Kreisoberliga. In den letzten beiden ausstehenden Spielen mussten wir dann auf unsere „Küken“ der wJA verzichten und die Partien gegen den Bredstedter TSV II und MTV Heide II mit stark dezimiertem Kader bestreiten. Ein großes Dankeschön geht hierbei nochmal an unsere wJB und 2. Damen, die uns in diesen Spielen toll unterstützt haben! Nach einem großen Kampf konnten wir den Bredstedterinnen sogar ein Unentschieden abtrotzen, weshalb wir am letzten Spieltag wirklich noch die Chance hatten, die Saison ungeschlagen zu beenden! Leider mussten wir den vielen Ausfällen am letzten Spieltag aber Tribut zollen und unterlagen der Landesligareserve des MTV Heide mit 25:21.

Siegerehrung im Kreispokal

Siegerehrung im Kreispokal

Die Revanche sollte aber direkt folgen! Im Kreispokalfinale liefen wir in voller Besatzung auf und zeigten dem gastgebenden MTV Heide II, dass wir die stärkere Mannschaft sind. In einem einseitigen Finale setzten wir uns mit 35:21 durch und rückten die Kräfteverhältnisse wieder ins richtige Licht!

Kreispokalsieger Saison 2014/2015

Kreispokalsieger Saison 2014/2015

Die Saison 2014/15 lässt sich rückblickend somit zwar als wahrer Kraftakt bezeichnen, doch der Erfolg spricht Bände und ist der verdiente Lohn! Das Double wurde erneut geholt und die Qualifikation für die Landesliga ist erreicht. Wir danken allen Fans und freuen uns schon
wahnsinnig auf die nächste Saison, in der es wieder heißt: „Let’s Dance!“

Die echt zufriedenstellende Saison wurde dann noch gekrönt indem man die Mannschaft sowol in Weddingstedt als auch in Hennstedt mit geehrt hat ……