Kinder und Jugendliche in Bewegung

Im Vergleich zu früheren Jahren bewegen sich die Kinder und Jugendlichen deutlich weniger. Untersuchungen haben ergeben, dass sich die Kinder nur noch knapp eine Stunde am Tag bewegen (vor drei Jahrzehnten vier Stunden). Dies hat normalerweise Einfluss auf die motorische Leistungsfähigkeit und die Gesundheit. Es gilt also durch unterschiedliche Programme, die Kindergesundheit durch Bewegungsangebote zu fördern.
Hier sind sowohl die Sportvereine und Schulen gefordert. Aber auch die Sportjugend Schleswig-Holstein bietet ihre Unterstützung für unterschiedliche Projekte an. Dies ist die Kampagne

„Kinder in Bewegung“ oder „Aktivtage für Kinder in Bewegung“. Ziel ist es , Kinder zu bewegen und langfristig für den Sport und ein gesundes Leben zu gewinnen. Weiterhin wurde bereits häufig festgestellt, dass sportliche Betätigung auch förderlich für die Schulleistungen ist und zur Bildung gefestigter Persönlichkeitsstrukturen beiträgt..
Kinder sollen am Anfang möglichst breit gefördert werden. Es geht hier in erster Linie um die Verbesserung der Koordination, Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit.
Dafür kommen Turnen, Ballspiele und Schwimmen in Betracht. Bei zunehmendem Alter können andere Sportarten individuell nach Neigung und Potential betrieben werden. Wichtig ist aber, dass Überforderung aufgrund von Ehrgeiz der Eltern vermieden wird. Kinder und Jugendliche haben grundsätzlich Freude und Spaß an der Bewegung. Erfolge und Fortschritte werden erzielt, wenn die Eltern, aber auch die Geschwister, ein gutes Vorbild sind und wenn die Familie viele sportliche und andere Aktivitäten gemeinsam unternimmt. Im Hinblick auf „Kinder und Jugendliche in Bewegung“ bietet die Grund- und Gemeinschaftsschule in Hennstedt und die SSV Hennstedt (aber auch andere Vereine in Hennstedt) bereits vielfältige „Bewegungsangebote“ an. Diese gilt es weiterzuentwickeln und insbesondere sollten diese Angebote „Kinder und Jugendliche in Bewegung“ zeitlich abgestimmt werden.
Im Rahmen der Weiterentwicklung und Umsetzung kommt der Qualifizierung von Übungsleitern/innen, Erzieherinnen und Erziehern sowie anderen Fachkräften für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen durch zentrale und dezentrale Fortbildungsmaßnahmen eine große Bedeutung zu.
Die SSV Hennstedt wird auch in der Zukunft bestrebt sein mit dem Kooperationsprogramm „Schule und Verein“ sowie „Kindergarten (Kindertagesstätte) und Verein“ und dem eigenen Sportangebot eine wirksame Veränderung zu mehr Bewegung im Alltag der Kinder und Jugendlichen weiter zu fördern.

Gerald Grimmer
1. Vorsitzender

 

Diesen und weitere Artikel findest du im Sportkurier 2009-1 .

Print Friendly, PDF & Email

Ansprechpartner

ASPs

Unterkategorien

[wwh_subcat_widget]

Termine

[wwh_schedule_widget]