Das war der Sportlerball 2011…

Das war der Sportlerball 2011…

Herbstvergnügen der SSV Hennstedt – viele Jahre lang war dieses Schlagwort ein Selbstgänger. Ohne Werbung war das Fest bis auf den letzten Platz ausverkauft. In den letzten Jahren gibt es immer häufiger Probleme, das Fest durchzuführen und eine feierwillige Anzahl von Sportlerinnen, Sportlern, Hennstedtern und allen anderen zu mobilisieren. Woran liegt es?

Teilt uns Eure Meinung mit, sprecht den Vorstand, die Spartenleiterinnen und Spartenleiter an oder sagt uns Eure Meinung unter Axel.Heesch@ssv-hennstedt.de!

Kurz gesagt: der Sportlerball 2011 war ein voller Erfolg. Die Kartenvorverkaufszahlen waren zwar gering, so dass das Fest „auf der Kippe“ stand, aber der Vorstand hat sich aufgrund der bereits angelaufenen Maßnahmen zur Durchführung entschlossen – und lag aufgrund der Abendkassenverkäufe auch richtig. Es war ein rundes Fest mit vielen Höhepunkten.
Nach einleitenden Worten des 1. Vorsitzenden Gerald Grimmer, der in seiner Eigenschaft als stellvertretender Bürgermeister auch die Grüße der Gemeinde Hennstedt überbrachte, konnte Jens-Uwe Bohnhoff für seinen vielfältigen Einsatz in fast allen Sparten der SSV den Pokal entgegennehmen. Aktuell ist Jens Trainer der Fußball-Damenmannschaft, die ihren Trainer natürlich ausgiebig bejubelte. Eine kleine Verlosung mit drei wertvollen Preisen sorgte für gute Laune bei bis zu sechs Personen. Es wurde ein Frühstück für zwei Personen bei Böttcher und je zwei Karten für das ADAC Jump in Kiel und ein Heimspiel des THW Kiel ausgelost. Den Gewinnern herzlichen Glückwunsch und viel Spaß. Nach einigen Tanzrunden unter der Regie von DJ Udo dann ein weiterer Höhepunkt: die Fußball-Damen spielten mit der Festgemeinschaft „Schlag die Damen“ in Anlehnung an das bekannte „Schlag den Raab“. Als Gastmoderator konnte ein überzeugender Alan „Stefan Raab“ Bock gewonnen werden und es wurden lustige Spielchen veranstaltet. Selbst Fernsehdauerpraktikant Elton war in Person vor Ort überzeugend präsent.Nach der runden Darstellung ging DJ Udo wieder in die „Vollen“ und sorgte für abwechslungsreiche und stimmungsvolle Musik bis in die Morgenstunden. Bislang nicht überliefert ist, wann die letzten Partygänger ihre nächtliche Ruhestätte erreichten, auf jeden Fall war es sehr früh am Morgen. Wir sehen uns nächstes Jahr zum Sportlerball!

Axel Heesch

Bilder vom Sportlerball 2011 gibt es in der Bildergalerie.

Print Friendly, PDF & Email