Das Beste kommt zum Schluss

Das Beste kommt zum Schluss

Auf der Zielgeraden sei stark – die alte Weisheit für Skatspieler galt um so mehr für die SSV Hennstedt, die in der 4. Tischtennis-Kreisklasse eine sehr souveräne Rückrunde spielte und so noch den zur Saisonhalbzeit mit drei Punkten führenden SSV Lunden im Titelrennen ganz abgezockt um zwei Punkte überholte.

Damit also beenden die Hennstedter die Runde in der untersten Spielklasse unseres Kreises als erste Kraft. Auch der Herbstmeister aus Lunden erwarb als Vizemeister das Aufstiegsrecht in die 3. Kreisklasse.

In der nach dem Rückzug des TSV Büsum II auf acht Vereine geschrumpften Liga war die Spiel- und Sportvereinigung vor allem in eigener Halle eine Macht, wo sie bei 49:10 Spielen alle sieben Begegnungen zu eigenen Gunsten entschied. Das gab den Ausschlag, den auswärts war die Hennstedter Bilanz mit 37:35 Spielen und 8:6 Zählern durchwachsen, aber nach Punkten gleichwertig mit Lundens. Damit führten sie die Auswärtstabelle an.

Print Friendly, PDF & Email