Und zum Abschluss gabs Kuchen

Der Nørhalne-Cup 2016 ist zu Ende. Der sportliche Erfolg für unsere 4 Mannschaften ist zwar überschaubar geblieben, aber dafür war das gemeinsame Erlebnis der Turnierteilnahme an sich um so schöner. 4 Tage bestes Wetter und jede Menge Sport und Spaß in der frischen dänischen Seeluft werden den Teilnehmern wohl lange im Gedächtnis bleiben.

Die D-Jungs konnten ihre Platzierungsrunde als zweite abschließen und landeten insgesamt auf dem 14. Platz. Die gleiche Platzierung erreichten auch die C-Junioren, die jedoch trotz großem Kampf alle Spiele verloren geben mussten.

Bei dem Mädels erreichten die jüngeren D-Mädchen durch einen abschließenden 2:1-Sieg den 19. Platz, die größeren C-Girls landeten am Ende auf dem 7. Platz ihrer Klasse.

Zum Abschluss wurde dann mit einer kleinen Feier der drei mitgefahrenen Geburtstagskinder gedacht. Clara Bock, Beate Rohwer und Merle Flindt bekamen nach dänischer Tradition einen Geburtstsgskuchen, der unter allen Teilnehmern verteilt wurde.

Morgen früh gehts dann nach dem Frühstück um 10:00 Uhr wieder zurück in die Heimat und eine tolle Reise geht zu Ende.

 


Sonne, Spaß und erste Siege

So anstrengend und teilweise enttäuschend der erste Tag fur unsere Teams in Nørhalne verlief, um so besser ging es am zweiten Tag weiter. Die Mädchen konnten die ersten Siege ein, die D-Jungs schafften zumindest ein Unentschieden, nur die C-Jungs stehen weiterhin mit leeren Händen da. Allerdings war auch die Niederlage der älteren Junioren mehr als unglücklich. Die Jungs waren mit 1:0 durch einen von Lasse Lorenzen verwandelten Foulelfmeter in Führung gegangen und hätten diese Mitte der zweiten Hälfte fast auf zwei Tore ausgebaut. Leider traf Jonas Charalambidis strammer Distanzschuss aber nur den Innenpfosten und quasi im direkten Gegenzug erzielte der Gegner aus abseitsverdächtiger Position den Ausgleich. Die 1:2-Niederlage perfekt machte dann ein Sonntagsschuss aus mehr als 25 Meter Entfernung.

Besonders erfreulich war der Auftritt der B-Mädchen, die ihre Tagespartie mit 4:1 durch Tore von Jill Peters, Sophie Retzlaff und zweimal Alina Dohnal gewinnen konnten. Aber auch die D-Mädchen waren im ersten Spiel nicht minder erfolgreich und gewannen die erste Partie des Tages mit 1:0 durch Malin Maassen. Beim 0:5 im zweiten Spiel waren die Mädels allerdings chancenlos.

Zumindest einen weiteren Teilerfolg konnten die D-Jungs beim 2:2 im ersten Spiel verbuchen. Die Tore schossen Niklas Flindt und Johannes Sommer. Auch hier war beim zweiten Spiel aber nichts holen – 1:5 gegen einen ubermächtigen Gruppensieger, den Ehrentreffer erzielte Steven Carstens.

Am Nachmittag dann der verdiente Lohn für die guten Leistungen – der Ausflug in den Freizeitpark Faarup Sommerland stand an. Bei strahlendem Sonnenschein vergnügten sich die Kinder auf Achterbahnen und Raftingbooten.

Morgen steht der Finaltag im Turnier an. Alle Mannschaften haben noch drei Spiele zu absolvieren, also ein strammes Programm. Um den Turniersieg können unsere Teams wohl nicht mehr mitspielen, aber mit ähnlichen Leistungen wie heute sollte ein achtbares Ergebnis möglich sein.

Wir werden berichten…

 


Nur wenige Lichtblicke am ersten Turniertag

Wenig zu holen gab es am ersten Turniertag des Nørhalne-Cups für die Hennstedter Teams. Die einzigen beiden Unentschieden konnten die B-Mädchen und die D-Jungs beisteuern, die restlichen Spiele gingen mehr oder weniger deutlich verloren. Besonders hart traf es dabei die C-Jungs, die neben drei Niederlagen mit 0:11 Toren im letzten Spiel des Tages auch noch einen Spieler mit Sprunggelenksverletzung verloren.

Insgesamt also wenige Lichtblicke im Spiel, dafür strahlt die Sonne in Dänemark um so mehr. Morgen ist für die Spieler ein deutlich ruhigerer Tag – es stehen nur am Morgen Spiele an, danach geht es in den Freizeitpark Faarup Sommerland.

Wir werden berichten…


Ansprechpartner

ASPs

Unterkategorien

[wwh_subcat_widget]

Termine

[wwh_schedule_widget]