• Generic selectors
    Exact matches only
    Search in title
    Search in content
    Search in posts
    Search in pages
    Filter by Categories
    1. Herrenmannschaft
    A-Junioren
    Altliga
    Archiv
    B-Junioren
    B-Juniorinnen
    Boule
    C-Junioren
    C-Juniorinnen
    D-Junioren
    D-Juniorinnen
    Damen
    Der Verein
    E-Junioren
    Erwachsene
    F-Junioren
    Förderverein
    Fußball
    G-Junioren
    Gymnastik Damen
    Gymnastik Senioren
    Gymnastik Seniorinnen
    Handball
    Herren
    Jugend
    Kinder & Jugendliche
    Saison 2010 und älter
    Saison 2010/2011
    Saison 2011/2012
    Saison 2012/2013
    Saison 2013/2014
    Saison 2014/2015
    SG Hennstedt/Linden D1
    SG Hennstedt/Linden D2
    SG Norderhamme 1
    SG Norderhamme 2
    Sportarten
    Sportkurier
    Tennis
    Tischtennis
    Turnen
    Veranstaltungen

C-Junioren vor schwieriger Saison

C-Junioren vor schwieriger Saison

Wer im Jugendbereich arbeitet, kennt das Problem zu Saisonbeginn: Der ältere Jahrgang der Vorsaison spielt eine Alterskasse höher, aus der unteren Altersklasse kommen neue Spieler hinzu –  das mühselig erarbeitete Mannschaftsgefüge bricht auseinander und man weiß überhaupt nicht wo man steht. Dieser Herausforderung müssen sich auch wieder unsere C-Junioren und ihr Trainer stellen.

Derbe Niederlagen zu Saisonbeginn

Noch bevor der Spielbetrieb so richtig losgeht, hat das Team schon zwei derbe Niederlagen zu verkraften. Während in einem Testspiel gegen die SG Kickers Eider die Gesamtleistung des Teams trotz der 0:5-Niederlage noch akzeptabel war, fehlte es beim bitteren 0:7-Erstrundenaus im Kreispokal bei der SG Klevhang in allen Belangen. Zur fehlenden mannschaftlichen Geschlossenheit kamen haarsträubende individuelle Fehler, die den Gegner zu sehr einfachen Toren kommen ließ.

Schwierige Saisonvorbereitung

In diesem Jahr und vermutlich auch im nächsten stellt die Saisonvorbereitung schon terminlich eine Herausforderung dar, da die Sommerferien erst Ende August bzw. Anfang September zu Ende gehen und unmittelbar anschließend schon der Spielbetrieb startet. Naturgemäß sind während der Sommerferien aber nicht alle Spieler immer verfügbar, wodurch die Arbeit am Zusammenspiel als Mannschaft zwangsläufig auf der Strecke bleibt und zu einem späteren Zeitpunkt und im laufenden Spielbetrieb nachgeholt werden muss.

Höherstufung in Kreisklasse A

Zu diesem Problem kommt noch erschwerend dazu, dass die Mannschaft trotz erneuter Meldung in Kreisklasse B von der Staffelleitung in die Kreisklasse A hochgestuft wurde und somit auch tendentiell schwerere Gegner trifft, als es der aktuellen Spielstärke der Mannschaft entsprechen würde.
Der Grund für diese Höherstufung liegt vermutlich in der erfolgreichen letzten Saison, die die SSV C-Junioren auf Platz 3 der Kreisklasse B abgeschlossen haben. Der damalige Kader ist aber mit dem aktuellen nur noch sehr bedingt vergleichbar, weil lediglich noch 6 Spieler aus der Vorsaison in der Mannschaft verblieben sind.
Für den Trainer stellt sich daher die Aufgabe, die Stimmung in der Mannschaft trotz zu erwartender Niederlagen hoch zu halten und die Motivation der Spieler zu erhalten. Ein Kader von gerade einmal 17 Spielern erlaubt hier keinen großartigen Aderlass.

Kein Torwart im Kader

Nicht einfacher wird die aktuelle Situation noch durch die Tatsache, dass sich im aktuellen Kader kein wirklicher Torwart mit eingehenden Erfahrungen auf dieser Schlüsselposition befindet. Es gibt zwar einige Spieler, die sich als Torwart in den Dienst der Mannschaft stellen, aber ohne die notwendigen Grundlagen im Torwartspiel wird es schwer, eine stabile Defensive auf die Beine zu stellen. Ohne funktionierende Abwehr ist jedoch ein sicherer Spielaufbau und eine mutige Offensive kaum zu bewerkstelligen.

Die „Großen“ gehen voran

In diesem Umfeld gilt es nun eine funktionierende Mannschaftsstruktur aufzubauen und vor allem den Spielern, die gerade aus der D-Jugend aufgestiegen sind, auch den Umstieg auf das größere Spielfeld und die damit verbundenen gestiegenen taktischen Anforderungen möglichst schnell näher zu bringen. Hierbei sind neben dem Trainer vor allem die Spieler des älteren Jahrgangs gefragt, die ihre neuen Mitspieler auf dem Platz führen und an den in der letzten Saison gewonnen Erfahrungen teilhaben lassen müssen. Hierbei zeigt sich, dass die „Großen“ diese Aufgabe durchaus annehmen. Es bilden sich erste Team-Hierarchien und die Jüngeren scheinen insgesamt auch sehr gewillt zu sein, den Anweisungen der Älteren Folge zu leisten.

Man wächst mit seinen Aufgaben

Dass am Anfang einer Saison noch nicht alles rund läuft, ist nahezu unvermeidlich. Die kommenden Wochen werden zeigen müssen, in welche Richtung sich unsere C-Junioren entwickeln werden. Trotz der oben geschilderten Erschwernisse hat das Team Potential, sich positiv zu entwickeln. Gerade schwierige Umstände und deren gemeinsame erfolgreiche Bewältigung können sehr zur Bildung eines funktionierenden Teams und zur persönlichen Entwicklung jedes Spielers beitragen. „Man wächst mit seinen Aufgaben“ heißt ein Sprichwort und wenn man den Berg an Aufgaben betrachtet, den unsere Nachwuchskicker nun bewältigen müssen, sollte es einen ziemlichen Entwicklungssprung in dieser Saison geben.

Schade nur, dass dieses Team dann am Ende der Spielzeit wieder auseinandergerissen wird und sich der ganze Kreislauf zu Beginn der kommenden Saison zwangsläufig wiederholt.

 


1 Comment

Erste kleinere Erfolgserlebnisse für die C-Jugend | SSV Hennstedt e.V.

13. September 2015 at 9:25 am

[…] etatmäßige Innenverteidigung. Auf das weiterhin ungelöste Torwartproblem ist ja bereits in einem früheren Artikel hingewiesen worden. Somit durfte man die Leistungen in der Defensive nicht allzu hoch bewerten. Das […]

About Author

Wolfgang Wershofen

Wolfgang Wershofen

Seit 2007 aktiv als Trainer und Betreuer diverser Fußball-Jugendmannschaften im Verein, Inhaber DFB B-Lizenz (November 2014). Arbeitet als IT-Referent für die Lufthansa Global Business Solutions GmbH und kümmert sich ehrenamtlich um den Internetauftritt der SSV Hennstedt.